• 2018 08 29 Ista

Detail – Mustertuch Master Class – Lerneinheit 3 – © Werner (DE)

Endlich wieder da  die Hands-on Weiterbildungsseminare der ISTA – jetzt im Donaueck

Es ist soweit, am kommenden Wochenende begrüssen wir in unseren Räumen im Donaueck die ersten Student*innen zu unserer Meisterklasse. Es hat ein bisschen gedauert, bis wir uns in der neuen Heimat eingelebt haben und die Räume in einen schönen Zustand gebracht haben. Viele von euch haben sie ja bei den Studiotagen im Mai schon erleben dürfen.

Galluswarte

Wir haben uns gefreut, dass wir immer wieder nach den beliebten professionellen Hands-on Seminaren gefragt wurden. Das hat uns ermutigt, diese in Freyung, am süd-östlichen Rand des Bayerwaldes wieder anzubieten. Angefangen haben wir mit den Kursen 1995, noch während der Ausbildungszeit von Bärbel an der Royal School of Needlework.

Unser erstes Domizil befand sich in einer alten Backstube im Frankfurter Gallusviertel. Heimelig mit sonnengelben Stoffen ausgekleidet und mit den ersten Materialkisten bestückt. Die ersten Kurse waren „einfache“ Workshops zu den vielen Themen mit denen zu der damaligen Zeit noch kaum jemand etwas anfangen kann, die aber schnell viele, viele Interessent*innen fanden. Unser erklärtes Ziel war es jedoch, in Deutschland einen ähnlichen Kurs aufzubauen, wie Bärbel ihn an der RSN geniessen durfte. Nur ein bisschen erschwinglicher, Sticken soll für alle erlernbar sein. Nicht jeder kann so verrückt sein wie Bärbel, ihre Altersvorsorge dafür aufzugeben –  aber sie wird euch immer versichern, das Geld war besser angelegt als in jeder Rentenkasse. Und sie wird sowieso nie aufhören zu arbeiten….

Damit haben wir 1998 angefangen, in unseren neuen Räumen in Frankfurt Griesheim. Unsere erste Heimat war leider einem Wassereinbruch in unsere geliebte Bäckerstube zum Opfer gefallen. Wie viele von euch wissen nur der erste von vielen, die noch folgen sollten… Bärbel nimmt wohl ihre Bestimmung als Wassermann-Frau etwas zu wörtlich… Unsere erste Studentin kam aus Duisburg, dann gab es ganz schnell noch 3 weitere Fest-Entschlossene aus Hanau, Düren und Halver. hier ein kleiner Eindruck von unseren Anfängen…

Inzwischen haben über 200 Student*innen unsere verschiedenen Kurssysteme durchlaufen, die meisten mit einem der inzwischen weltweit bekannten und beliebten Abschlüsse. Unsere neueste Teilnehmer*in kommt aus Brasilien und wurde auf uns durch eine Student*in in Lettland aufmerksam, die in Brasilien einen Stickkurs leitete. Ist das nicht eine tolle Globalisierungsvariante? Die Schweiz ist im Moment auch sehr aktiv, dort finden Teilnehmer*innen auch Unterstützung bei zwei Absolvent*innen der ISTA, Margrit und Adelinde. Adelinde ist diejenige, die sich auf den Bildern oben gerade verdientermassen ein bisschen ausruht …

3 der Student*innen aus dem letzten Hands-on Seminar in Frankfurt haben inzwischen die Gesellenprüfung als Textilgestalter*in im Handwerk / Fachrichtung Sticken erfolgreich absolviert. Die Arbeiten aus den verschiedenen Seminaren wurden bisher in Deutschland, England, Frankreich und den USA gezeigt. Und natürlich sind Arbeiten aus den Seminaren auch die Attraktionen unserer grossen Jubiläumsausstellung „20 Jahre Kurse für autonomes Lernen an der ISTA“, einfacher gesagt Fernkurse (diesen Ausdruck darf man in Deutschland aber nur noch unter bestimmten Voraussetzungen, d.h., wenn man eine horrende Gebühr entrichtet, verwenden). Die Ausstellung findet zusammen mit der Deutschen Stickgilde statt, die Bärbel ebenfalls vor 20 Jahren ins Leben gerufen hat. Wir freuen uns auf viele von euch, die wir dann vielleicht zum ersten Mal persönlich kennen lernen dürfen. Vielleicht bekommt ja so mancher dann noch mehr Lust auf die professionellen Kurse – falls das überhaupt geht…

Inzwischen sind unsere Räumlichkeiten auch etwas professioneller geworden und können einige Teilnehmer*innen mehr vertragen! Beurteilt selbst

20170311 Imgp5003

Bei den Studiotagen im Mai haben wir mit 9 Teilnehmer*innen den Probelauf gemacht. Klappt prima!  Bärbel haben diese Tage so richtig gut getan und ihr wieder viel neue Ideen gebracht. Sie empfindet es immer als so bereichernd und lernt von den Teilnehmer*innen genauso viel wie -hoffentlich- umgekehrt!

Für Oktober könnt ihr gerne noch dazu kommen, es sind noch ein paar Plätze frei. Die nächsten Studiotage finden erst wieder im Oktober 2019 statt, da wir im nächsten Mai mit den Vorbereitungen für die Ausstellung und die Reise mehr als ausgelastet sind. In „Notfällen“ gibt es im Moment noch die Möglichkeit, an den Ausbildungstagen der Meisterklasse an eurer Projektarbeit weiter zu arbeiten. Die Termine findet ihr hier.

Es grüsst euch herzlichst

Das Team der International School for Textile Arts

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.